Asset-Klassen: Immobilien

Immmobilien (Real Estate)

Als Immobilien werden grundsätzlich Grundstücke und Gebäude bezeichnet die fest mit dem Boden verankert sind. Eine Investition in Immobilien ist also beispielsweise der Kauf eines Eigenheims.
Immobilien unterliegen nicht starken Wertschwankungen, da sie vom Finanzmarkt bis zu einem gewissen Punkt unabhängig sind. Der Nachteil beim direkten Investieren in Immobilien ist jedoch, die Voraussetzung eines grossen Eigenkapitals.

Es ist jedoch auch möglich ohne grosses Eigenkapital in Immobilien anzulegen. Mit der sogenannten indirekten Immobilienanlage, ist es möglich auch kleinere Beträge zu investieren. Immobilienfonds ermöglichen Investoren Anteile eines Vermögens zu kaufen. Diese Fonds werden neben dem Wert der gehaltenen Immobilien auch durch den Fondkurs bestimmt. Immobilienfonds minimieren ihr Risiko indem sie geografisch und nach Immobilienkategorie (Gewerbe, Industrie, usw.) diversifizieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Good to know veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s