Mit Vorsicht Vorsorgen

Wer Vorsorgen will, muss sich bewusst werden, dass auch bei sicher erscheinenden Spar-Angeboten gefahren lauern. Versicherungen bieten oft attraktiv erscheinende „All in One Produkte“ an. Jedoch bergen solche Produkte oft Nachteile in sich. Zum einen sind solche Produkte teuer, da die Kosten meist einen grosser Teil der Rendite schlucken. Zum anderen sind diese mit sehr langen Vertragsdauern verknüpft und daher sehr unflexible. Zudem kommt hinzu, dass Versicherungsvertreter meist mit einer aggressiven Verkaufspolitik ihre Produkte verkaufen, da sie Provisionen bekommen. Vorteile des Investierens in Versicherungsprodukte sind die integrierten Absicherungen bei Tod oder Erwerbsunfähigkeit.

Versicherungsprodukte-Übersicht:

Kapitalbindende Lebensversicherung
Bei der kapialgebundenen Lebensversicherung handelt es sich um eine Vorsorgepolice, welche den Sparprozess mit der finanziellen Absicherung bei Tod und teilweise auch Invalidität verbindet. Beim Erlebensfall erhält der Versorger einen garantierten Teil vom festverzinslichtem Kapital und einen nicht garantierte Teil von Überschüssen. Stirbt der Versicherungsnehmer erhalten die Begünstigten einen im Vertrag geregelten Betrag ausbezahlt.

Fondsgebundene Lebensversicherung
Einziger unterschied der Fondsgebundenen zur Kapitalgebundenen Lebensversicherung besteht darin, dass das Geld nich mit einem festen Zinssatz verzinst wird sondern an der börse investiert. Wichtig dabei ist, dass diese Lebensversicherungen keine reinen Sparprodukte sondern auch Lebensversicherungen mit allen Vor- und Nachteilen sind.

Konventionelle Einmalanlage.
Bei der Konventionellen Einmalanlage zahlt der Kunde keine jährlichen Prämien, sondern alles auf einmal im Voraus ein. Falls der Versicherte innerhalb der Vertragsdauer stirbt, wird den Erben ein geregeltes Kapital garantiert. Die höhe dieses Kapitals entspricht der Summe die der Versicherte auch im Erlebensfall bekäme.

Leibrente
Bei Leibrenten steht nicht der Sparprozess im Vordergrund, sondern die Aufteilung des Geldes nach erreichen der Pensionsalters. Nachdem der Kunde sein gespartes Geld der Versicherung zur Verfügung gestellt hat, bekommt er dafür lebenslang eine regelmässig ausbezahlte Summe.

Speziell bei der Altervorsorge ist das Kleingedruckte zu lesen. Vielfach wird das Risiko nur im Kleingedruckten Teil genau definiert. Ausserdem ist in Frage zu stellen, ob sich Versicherungsprodukte als Sparmassnahme eignen. Wer zum Beispiel bei einer Bank spart und dazu separat eine Todesfallrisiko-Versicherung sowie eine Invalidenrente abschliesst, kann den selben Effekt einer Versicherungslösung, bei geringeren Kosten erzielen. Vorsicht auch Berater von Banken haben grosses Interesse daran ihre eigenen Produkte zu verkaufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s